Kritik: Breaking Bad 5.16 „Felina“.

„I did it for me.“

Was tun, wenn man am Ende angekommen ist? Was bleibt noch zu sagen, wenn man die Chance dazu hat? Walter White und Breaking Bad sagen Lebewohl, in einer Folge, die allen Ansprüchen eines Serienfinales gerecht wird. „Felina“ ist eines der zufriedenstellendsten Enden, die ich je sehen durfte, und geleitet die Serie damit gänzlich ungefährdet sicher in den Serienolymp.

Breaking Bad 5.16 gretchen eliot

„I still got things left to do“, kündigte Walter White am Ende von „5.14 Ozymandias“ an, hätte das im darauf folgenden „Granite State“ jedoch fast aufgegeben. Angespornt durch seinen verletzten Stolz will er nun jedoch doch noch alles ins Reine bringen: Elliot und Gretchen verdienen einen Besuch, für seine Familie muss gesorgt werden, und mit Lydia und den Nazis hat er noch eine Rechnung offen…

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen

Werbeanzeigen

Kritik: Breaking Bad 5.15 „Granite State“/ „Granit“.

„Stay a little longer? Two hours? I’ll give you another $10,000.“

Nach einer Episode mit nicht enden wollender Höhepunkte („Ozymandias„) lässt Breaking Bad wieder Ruhe vor dem Sturm einkehren. Nachdenklich gibt sich Walter White nach der Übersiedlung durch den Staubsauger-Typen, und seine neue Umgebung wird zu seinem neuen einzigen Freund. In Alberquerque geht es allerdings selbst Monate nach Walter Whites Niedergang wild zu – und bietet die Vorlage fürs nächste Woche stattfindende Serienfinale.

Breaking Bad 5.15 winter

Granite State“ ist eine Meditation über die Konsequenzen der Entscheidungen von Walter White. Selten strahlte Breaking Bad dabei solch einen Sinn von Karma aus, als auch Walt bewusst wird, dass hier Endstation ist, dass von hier aus kein Weg mehr in die Herzen seiner Liebsten führt. Ein paar tausend Meilen von ihm entfernt kann sich Jesse einen leisen Verfall nicht leisten – seine Gefangenschaft fordert einen großen Tribut…

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen

Breaking Bad 5.08 „Gliding Over All“: Monster.

„There was no other option. It had to be done.“

Mit „Gliding Over All“ verabschiedet sich Breaking Bad also nun in die unerträglich lange, zehnmonatige Halbzeitpause der letzten Staffel – und fasziniert einmal mehr mit wunderschönen Sequenzen und einem bärenstarken Cliffhanger, kommt im Erzähltempo und auch Charakterisierung allerdings ein wenig ins Straucheln.

Quelle: offizielle AMC Breaking Bad-Homepage

Walt (Bryan Cranston) und Sky (Anna Gunn) stehen ratos vor ihrem Vermögensberg.

Mike ist weg, doch seine neun Männer wissen nach wie vor zu viel. Wenn es darum geht, sie entweder ihr Leben lang zu bezahlen oder sie besser für immer zum Schweigen zu bringen, fällt Heisenberg die Entscheidung nicht schwer. Indes geht die Drogenmanufaktur fröhlich weiter, bis Walt feststellen muss, dass weder das Geld noch die Anerkennung ihn wirklich glücklich machen.

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen

Breaking Bad 5.06 „Buyout“: Der Anfang vom Ende.

„‚I’d be selling to my competitors!“

Das ist es also, Breaking Bads Endspiel hat nun endgültig begonnen: Nachdem wir in den bisherigen fünf Folgen bestens vermittelt bekommen haben, was die Serie für Walter und Skyler in petto hat, offenbart „Buyout“ den wohl finalen Weg, den Jesse einschlagen möchte: raus aus dem Drogengeschäft, und das am besten mit einer ordentlichen Stange Geld. Es schmerzt Walter, seinen besten Freund gehen wollen zu sehen.

Quelle: Offizielle AMC Breaking Bad-Homepage

Jesse (Aaron Paul) und Mike (Jonathan Burks) sind bereit, das Geschäft aufzugeben.

Der Mord an den motorradfahrenden Jungen liegt den diversen Gruppenmitgliedern unterschiedlich schwer im Magen. Insbesondere Jesse zerbricht sich darüber den Kopf, und beschließt schließlich, aus dem Geschäft aussteigen zu wollen. Auch Mike möchte raus und seinen Ruhestand genießen, anstatt Tag und Nacht beschattet zu werden. Doch ohne Walter können sie ihr Methylamin nicht verkaufen, und der denkt nicht, sein Lebenswerk aufzugeben.

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen

Breaking Bad 5.01 „Live Free or Die“: Magnet.

„Yes, it worked. Because I say so.“

Breaking Bad is back: Seine fünfte und letzte Staffel wird in zwei Hälften gesendet, die erste seit gestern und die zweite im nächsten Sommer – es wird sich also mehr wie zwei Seasons anfühlen. Aber egal – mit der ersten Folge, „Live Free or Die„, fühlt man sich sofort wieder mitten drin im Breaking Bad-Fieber.

Quelle: offizielle AMC Breaking Bad Website

Am Schrottplatz werden Walt (Bryan Cranston), Jesse (Aaron Paul) und Mike (Jonathan Banks) fündig – sie brauchen einen möglichst großen Magneten, um Beweise zu zerstören.

Wie von der Serie gewöhnt greift sie direkt die Ereignisse der Vorstaffel auf und nimmt sich erst einmal Zeit, den zuvor verursachten Trümmerhaufen zu verarbeiten und beseitigen. In diesem Fall ist das der Anschlag im Altenheim, der Gus das Leben gekostet hat – die schmutzige Arbeit ist getan, nun muss aber das Beweismaterial beiseite geschafft werden. Und Mike ist natürlich außer sich, weil sein Chef von Walter umgebracht wurde.

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen