Revolution 1.05 & 1.06 „Soul Train“, „Sex & Drugs“: Übermotivation.

„Come on, Miles… it’s just fun and games.“

Zuschauermäßig gilt Revolution als der beste Serienneustart der diesjährigen amerikanischen TV-Saison. Qualitativ hingegen steht die Serie auf wackeligen Beinen – und eine Besserung ist leider nicht in Sicht. Gerade „Soul Train“ ist das Paradebeispiel dafür, woran die Serie kränkelt – „Sex and Drugs“ dagegen zeigt, wozu die Serie im Stande wäre, wenn sie den Mut beweist, auch tatsächlich ihre ethischen Fragen zu stellen, anstatt über sie hinwegzubrausen.

Quelle: offizielle NBC Revolution Twitter Homepage

Endlich gelingt es der Gruppe, Nevilles Trupp einzuholen. Doch die Zeit drängt: Schon am nächsten Tag soll Danny mit einem Dampfzug zum Monroe-Hauptquartier verschleppt werden. Während Nora versucht, den Zug komplett in die Luft zu sprengen, wollen Miles und Charlie dort eindringen und Danny rausholen. Eine Konfrontation mit Neville ist dabei unausweichlich…

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episoden.

weiterlesen

Revolution 1.04 „The Plague Dogs“: Hundstage.

„You saved me, Charlie.“

Revolution bleibt auf Kurs: An der folgenschweren vierten Episode, „The Plague Dogs„, gibts mal wieder einiges zu kritisieren, doch die Folge vermag es auch zu überraschen – ein Element, mit der sich diese Abenteuerserie bislang noch sehr geplagt hat.

Quelle: screenrant.com

Maggie (Anna Lise Phillips) wird von einem verrückten Einsiedler attackiert.

Auf der Suche nach Danny gelangt die Gruppe zu einem ehemaligen Vergnügungspark, der nun von wilden Hunden bewohnt wird. Doch nicht nur diese werden zum Problem: „Nate“ ist dem Team nach wie vor auf der Spur, und auch andere Banditen attackieren sie.  Als Maggie verletzt wird, wird die Suche nach Medizin zum Wettlauf mit der Zeit…

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode. 

weiterlesen

Revolution 1.03 „No Quarter“: Musik.

„Don’t ever, ever disrespect your dad.“

Revolution ist keine bahnbrechende Serie, die die US-amerikanische Serienlandschaft revolutionieren würde, und trotz vieler Ähnlichkeiten mit Sicherheit kein zweites Lost. Doch trotz mehrerer Mängel ist die Serie verdammt unterhaltsam – und „No Quarter“ ist so  ziemlich das Paradebeispiel dafür.

Quelle: Offizielle NBC Revolution Twitter Homepage

Miles (Billy Burke) wird von der Militia (u.a. Mark Pellegrino) gefangen genommen.

Nun mit Nora und einem Scharfschützengewehr im Gepäck machen sich Miles und Charlie auf, um Danny zu befreien. Doch bis es soweit ist, dürfte noch einige Zeit vergehen – erstmal tauchen sie bei einem Rebellenversteck unter, in dem sie prompt von der Militia unter Schuss geraten. Aaron und Maggie finden inzwischen Graces Haus, doch von ihr keine Spur…

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen

Revolution 1.02 „Chained Heat“: Kopfgeldjäger, Gefangenenlager.

„If you want your son, you’re going to talk.“

Revolutions „Pilot“ erntete gemischte Kritiken, ich hingegen war eigentlich von der Serie und insbesondere ihrer interessanten Ausgangssituation recht angetan. Umso enttäuschender ist es dann, dass die zweite Episode der Serie, „Chained Heat„, nicht nur die Schwächen des Erstlings neu aufwärmt, sondern die Plotlöcher noch ein wenig weiter wachsen lässt.

Quelle: https://twitter.com/NBCRevolution

Mäßig interessant und originell präsentiert Revolution diese Woche Miles‘ (Billy Burke) Kampf gegen Kopfgeldjäger und den Angriff auf ein Gefangenenlager.

Charlie konnte Miles davon überzeugen, mit ihr nach Danny suchen zu gehen. Um ihn aus den Fängen der Militia zu befreien benötigen sie jedoch Hilfe, und Miles möchte dafür seine alte Bekannte Nora aufsuchen, eine Sprengstoffexpertin. Nur blöd, dass diese ebenfalls von der Militia gefangen genommen wurde…

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen

Revolution 1.01 „Pilot“: Stromausfall.

„It’s all gonna turn off. And it will never ever turn back on.“

Da ist sie also nun – der vielleicht heiß erwartetste Serienneustart des Jahres, Revolution. Ich gebe es zu: Ich sehe mir alles an, wo J.J. Abrams nur irgendwie die Finger im Spiel hat, um herauszufinden, ob es sich nicht vielleicht um das neue Lost handelt. Revolution ist das jedenfalls sicher nicht, dennoch wurde ich nicht enttäuscht.

Quelle: revolution-show.com

Das Jahr 2027: Ohne Elektrizität verfallen die Städte, die Menschen flüchten aufs Land.

Auf der gesamten Erde herrscht Stromausfall. Für immer. Doch nicht nur Elektrizität funktioniert nicht mehr, auch Batterien, Dynamos usw. scheinen keine Energie mehr zu erzeugen. Die Menschheit stürzt ins Chaos, Regierungen fallen, lokale Militärgruppen formieren sich, und schlagartig sieht die Erde im Dunkeln ganz anders aus.

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen