Kritik: How I Met Your Mother 9.23 „Last Forever“.

„And that, kids, is how I met your mother.“

Last Forever„, das große, zwei-teilige Serienfinale von How I Met Your Mother, ist so großspurig und episch, wie man es sich nur hat wünschen können. Die Serie begnügt sich nicht mit einem Happy End, sondern zeigt, dass es auch nach der Begegnung mit der Mutter große Aufs und Abs auf Ted, Barney, Robin, Lily und Marshal warten. „Last Forever“ ist großes und emotionales Eventfernsehen – schwankt dabei allerdings zwischen Perfektion und höchstmöglichem Antiklimax.

Quelle: How I Met Your Mother wikia. No copyright infringement intended, this is for educational purposes only.

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen

Kritik: How I Met Your Mother 9.19 „Vesuvius“.

„What mother misses her own daughter’s wedding?“

How I Met Your Mother hat deutlich mehr Druck, sein Serienfinale zufriedenstellend hinzukriegen, als es Comedy-Serien für gewöhnlich tun. Dem Titel muss nach wie vor Rechnung getragen werden, und nach immerhin knapp 9 Jahren haben sich natürlich hohe Erwartungen eingestellt. „Vesuvius“ wirft allerdings eine weitere, vielleicht sogar noch wichtigere Frage auf: Wird das Finale denn auch der Philosophie der Serie gerecht – oder wird uns die Botschaft, die uns in „9.24 Last Forever, Part 2“ geboten werden wird, die komplette Serie in neuem Licht erscheinen lassen?

Quelle: CBS. All Rights Reserved, no copyright infringement intended.

Wir schreiben das Jahr 2024. Im verschneiten Farhampton Inn erinnern sich Ted und die Mutter an die Geschichte, wie sich Barney am Tag seiner Hochzeit für einen Anzug entscheiden hat müssen. Es ist eine Geschichte wie jede andere von How I Met Your Mother, und doch berührt sie das Paar mehr, als ihnen lieb ist…

Ab hier gibts wie immer volle Spoiler für die Episode.

weiterlesen